2 / 8

NEOH Torte

Für den Boden:

150 g entkernte Medjoul Datteln
300 g ungeschälte Mandeln
75 g Kokosraspeln
5 EL Yacon-Sirup (alternativ Ahornsirup)
1 TL Vanillearoma
1 Prise Salz

Für die Füllung:

2 NEOH Riegel
30 reife Erdbeeren
2 Zitronen
400 g griechisches Joghurt (natur)
450 g SKYR (natur)
6 Blätter Gelatine
3,5 Esslöffel Erythrit (Puder)
1 TL Vanillearoma natürlich 
 

Für die Garnitur: (optional)

2 NEOH Riegel
10 Erdbeeren oder Himbeeren
1 EL Kakaonibs
 

1. Arme hochkrempeln und los geht’s: Für den Boden zerkleinere alle Zutaten mit einer Küchenmaschine oder einem Blender. Dann lege eine Torten-Springform mit ca. 24 cm Durchmesser mit Backpapier aus und verteile die Masse darauf. Spann nun deinen Bizeps an und drücke mit dem Rücken eines Löffels den Boden flach, um ihm die nötige Konsistenz zu geben.

2. Nun kommen wir zur (Muskel-)Masse: Zerkleinere die NEOH Riegel mit einer Küchenmaschine, zerdrücke die Erdbeeren mit einer Gabel und gib etwas Zitronensaft dazu. Dosierung von Erythrit und Vanille am besten selbst abschmecken. Jetzt die aufgelöste Gelatine hinzugeben und gut vermischen. Dann die Masse auf dem Tortenboden gleichmäßig verteilen.

3. Gib die Torte nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, um sie zu festigen. Wenn du sie nicht gleich aufessen kannst oder sie für einen weiteren Post-Workout-Snack aufsparen willst, kannst du sie bis zu 2 Monate im Tiefkühler aufbewahren. Vorm Servieren solltest du sie nur mindestens 2 Stunden im Kühlschrank auftauen lassen.

4. Optional je nach Geschmack: Jetzt kannst du die einzelnen Tortenstücke mit den schönsten Himbeeren oder Erdbeeren, Kakaonibs und NEOH-Krümeln dekorieren. Et voilà, hau rein!