Grafik Schokoladekonsum in Europa

Tag der Schokolade: Innovativer Schokoriegel NEOH ermöglicht Naschen ohne schlechtes Gewissen

Die Österreicherinnen und Österreicher essen pro Kopf 5,3 kg Schokolade im Jahr – und liegen damit laut einer aktuellen Studie im Europavergleich auf Platz 5. Viele haben nach dem Schokogenuss jedoch Gewissensbisse – aufgrund des hohen Zuckeranteils, der bis zu 60 % betragen kann. Rechtzeitig zum Tag der Schokolade am 7. Juli schafft der innovative österreichische Schokoriegel NEOH Abhilfe: Mit nur 1 g Zucker, aber vollem Geschmack, ermöglicht NEOH Naschen ganz ohne schlechtes Gewissen.

Wien, 4. Juli 2018 – Für Naschkatzen ist der 7. Juli ein ganz besonderer Tag: Der Welttag der Schokolade. Was den Schokolade-­Konsum betrifft, liegt Österreich mit 5,3 kg Schokolade pro Kopf und Jahr im europäischen Spitzenfeld. Mehr Schokolade wird nur in Großbritannien (8,4 kg), der Schweiz (8,3 kg), Deutschland (8,2 kg) und Russland (6,8 kg) verzehrt! Bei einem Zuckeranteil, der bis zu 60 % betragen kann, nehmen die Europäer damit auch große Mengen Zucker zu sich – und haben deshalb nach dem Schokogenuss wohl oft ein schlechtes Gewissen.


Studie: Rund jede/r Fünfte will möglichst auf Zucker verzichten


Denn für knapp jede/n fünfte/n ÖsterreicherIn (18 %) ist es wichtig, den Konsum von Zucker so weit wie möglich zu reduzieren – das zeigt eine repräsentative Studie des Market Instituts im Auftrag des innovativen Schokoriegel-­Start-­ups NEOH. „Die Österreicherinnen und Österreicher achten immer mehr auf ihre Ernährung, wollen aber trotzdem nicht vollständig auf Süßes verzichten“, so Manuel Zeller, Gründer und Geschäftsführer von NEOH. „Für all diese Personen ist unser Schokoriegel NEOH mit nur einem Gramm Zucker eine schmackhafte Alternative.“


Tag der Schokolade: Naschen ohne schlechtes Gewissen mit NEOH


Nach dem Launch Ende des Jahres 2017 ermöglicht NEOH nun zum ersten Mal, am Tag der Schokolade ein Naschvergnügen ganz ohne schlechtes Gewissen. Dank der einzigartigen Zusammensetzung und dem richtigen Mischverhältnis der hochwertigen Zuckerersatzstoffe Xylit und Erythrit, die auch in der Natur vorkommen, ist NEOH nicht nur sehr gut verträglich, sondern wirkt sich auch positiv auf das Ernährungsverhalten aus. Denn während Zucker letztlich den Heißhunger auf Süßes steigert, ist das bei diesen Ersatzstoffen nicht der Fall.


Zudem bestehen herkömmliche Schokoriegel üblicherweise zu bis zu 60 % aus Zucker. Bei NEOH ist lediglich ein Gramm Zucker pro Riegel enthalten – und somit rund 95 % weniger als in üblichen Süßwaren. Der Effekt: kaum Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel. Auch bei den Kalorien ist NEOH klassischen Schokoriegeln voraus. NEOH kommt als 30-­Gramm-­Riegel und hat nur 94 Kalorien – damit zählt NEOH zu den kalorienärmsten Riegeln weltweit.


Weitere Informationen unter www.neoh.com


Über NEOH / Alpha Republic


Dank einzigartiger Zusammensetzung vereint NEOH das Beste aus klassischem Schoko-­ und gesundem Fitnessriegel. Daraus entsteht eine neue Kategorie: Der CrossBar: Bei vollem Geschmack, aber nur einem
Gramm Zucker, bietet der ausgewogene Energie-­ und Proteinsnack ein völlig neues Naschvergnügen – ganz ohne schlechtes Gewissen. Mehr als fünf Jahre steckten die Wiener Manuel Zeller, Alexander Gänsdorfer, Patrick Kolomaznik und Adel Hafizovic in die Entwicklung von Produkt und Marke, bevor sie im August 2016 die Alpha Republic GmbH gründeten, die hinter NEOH steht. Unter dem Motto „Fight Sugar. Unleash Taste“ ist NEOH seit 1 Quelle: Mintel (2018) dem 25. November 2017 flächendeckend in Österreich erhältlich. Produziert wird der 30-­Gramm-­Riegel aus hochwertigen Zutaten in zwei Geschmacksrichtungen in der niederösterreichischen Gutschermühle.


Pressekontakt NEOH
Ketchum Publico
Mag. (FH) Sebastian Bauer
E: sebastian.bauer@ketchum-­publico.at
T: +43 1 717 86 107 bzw. +43 664 808 69 107